Mit diesen fünf Übungen verhilft dir Luk Flex zum Baywatch Body

826 Views 7 Liked

Mit diesen fünf Übungen verhilft dir Lux Flex zum Baywatch Body

Gym Generations Top fünf Muskelaufbau Übungen für einen fitten Summer Body. So siehst du in kürzester Zeit aus wie die Stars bei Baywatch!

Gym Generation Athlet Luk Flex:

Lux Flex verfolgt nun schon seit 6 Jahren den Fitnesslifestyle mit intensivem Training, abgestimmter Ernährung, korrekter Supplementierung und natürlich mit unendlichem Ehrgeiz und Disziplin. Vor ca. drei Jahren ist er als einer der ersten offiziellen Athleten zu Gym Generation gestossen. Durch seine Jahrelange Trainingserfahrung und den verschiedensten Trainingssystemen die er probiert hat, hat er sich sattelfestes Wissen im Bereich Muskelaufbau / Definition und Ernährung angeeignet.

fibo 2017 in köln, gym generation, aest  gym generation warrior shirt, summer col

1. Klassisches Bankdrücken | die Königsdisziplin im Kraftsport:

Bankdrücken beansprucht die gesamte Brustmuskulatur, den vorderen Deltamuskel und den Trizeps. Das klassische Bankdrücken an der Langhantel ersetzt die meisten unnötigen Brustübungen, da du mit dieser Übung den gesamten Brustmuskel trainierst. Du kannst sie auch mit Kurzhanteln ausführen. Lege dich mit dem Rücken auf die Bank, die Füsse solltest du fest auf dem Boden platzieren. Hebe dein Gesäss ein wenig an, damit nur die Schulterblätter und das Gesäss auf der Bank aufliegen. Ein leichtes Hohlkreuz entsteht. Nun hebst du die Stange aus der Vorrichtung und führst sie langsam in Richtung Brust. Achte darauf, dass du das Gewicht beim zurückstossen nicht auf deiner Brust abfedern lässt.


gym generation warrior shirt, summer col  fibo 2017 in köln, gym generation, aest2.  Bizeps | Curls for the Girls:

Bizepscurls mit Kurzhanteln sind das Erfolgsrezept für dicke Arme. Es gibt verschiedene Variationen dieser Übung. Du kannst deine Arme während der Ausführung abdrehen, oder sie in natürlicher Position lassen (Hammercurls). Bei beiden Varianten trainierst du verschiedene Bereiche des Bizepses stärker oder schwächer. Bei den sogenannten Hammercurls liegt der Fokus hauptsächlich auf dem Armbeuger (Brachialis), welcher sich unter dem eigentlichen Bizeps befindet. Die Übung ist auch optimal für Anfänger geeignet. Achte darauf, dass du die Kraft nicht aus dem Schwung nimmst, sondern lieber weniger Gewicht, dafür eine korrekte und saubere Ausführung. Und vergiss nicht deinen Trizeps mindestens so stark zu trainieren, da ca. 2/3 des Armumfangs durch den Trizeps bestimmt wird.

gym generation warrior shirt, summer col  fibo 2017 in köln, gym generation, aest

3. Rudern an der Langhantel | effektive Übung für einen breiten Rücken:

Beim Rudern mit der Langhantel wird der Musculus Latissimus (breiter Rückenmuskel) trainiert. Sie zählt zu den Grundübungen für einen starken Rücken. Dabei kannst du zwei verschiedene Griffe anwenden. Den Untergriff oder den Obergriff. Beim Obergriff werden die Handgelenke entlastet. Heb die Stange schulterbreit vom Boden auf und neige deinen Oberkörper etwas nach vorne. Nun ziehst du die Langhantel langsam in Richtung Bauchnabel. Der gesamte Oberkörper sollte während der Ausführung immer in der gleichen Position sein.

4. Hängendes Beinheben | die ultimative Sixpack Schmiede:

Für hängendes Beinheben brauchst du eine Klimmzugstange oder etwas Ähnliches an dem du dich festhalten kannst. Die Übung ist eher für fortgeschrittene Athleten geeignet. Bei korrekter Ausführung wird vor allem der untere Bereich des Rectus Abdominis (gerader Bauchmuskel) beansprucht. Für die richtige Ausführung hängst du dich an die Stange und ziehst deine Knie so weit wie möglich in Richtung Brust. Achte darauf, dass dein Oberkörper nicht ins Schaukeln kommt. Er sollte immer ruhig und unter Spannung sein.

5. Kniebeugen | für starke Beine & Po:

Wer diese Übung beherrscht, trainiert Beine, Po, Rumpf und Rückenmuskulatur zugleich. Wähle anfangs eher ein leichteres Gewicht, damit du zuerst den richtigen Bewegungsablauf erlernst und dich sicher fühlst. Dein Stand sollte ca. schulterbreit sein und mit den Fussspitzen leicht nach aussen gerichtet, damit du deine Knie entlastest. Nun gehst du in die Hocke bis deine Kniekehle einen spitzen Winkel erreicht (Du kannst den 90° Winkel überschreiten). Dann drückst du das Gewicht vorsichtig nach oben. Wiederhole den Vorgang so oft es deine Beine und Po aushalten. ;)

Posted in: LIFESTYLE

Leave a comment

Log in to post comments